Froxlor auf Debian 9 alias stretch installieren

Um Froxlor zu installieren werden vorab folgende Pakete benötigt:

apt install apache2 libapache2-mod-php7.0 php-xml php-mbstring php-curl php-zip php-bcmath php-mysql mariadb-server

Nachdem die Pakete installiert sind muss MariaDB noch für Froxlor vorbereitet werden.

In der Standard Installation von MariaDB funktioniert die Verbindung nicht zu dem root SQL Benutzer mit anderen Benutzern des Systems!

Um dies zu ändern wird das “unix_socket-Plugin” deaktiviert und setzen dabei auch gleich ein Passwort für den SQL Benutzer root:

mysql -u root
MariaDB [(none)]> update mysql.user set password=password('geheim') where user='root';
MariaDB [(none)]> update mysql.user set plugin='' where user='root';
MariaDB [(none)]> flush privileges;

Mit dem Befehl “mysql_secure_installation” kann man, für den Datenbankserver, noch weitere Sicherheitseinstellungen vornehmen.
Nun kann man Froxlor installieren. Froxlor wird ins Verzeichnis “/var/www/html/” entpackt. Runtergeladen wird die Master aus Github.

cd /var/www/html/
wget http://files.froxlor.org/releases/froxlor-latest.tar.gz
tar -vxzf froxlor-latest.tar.gz
mv Froxlor/ froxlor
chown www-data:www-data froxlor/ -R

Nun sollte Froxlor per http://eure-IP/froxlor erreichbar sein und kann nun über das Webinterface installiert werden.

 

Wird die Fehlermeldung “Teste MySQL-Root Zugang… SQLSTATE[HY000] [1698] Access denied for user ‘root’@’localhost'” angezeigt wird, so wurde das “unix_socket Plugin” nicht deaktiviert oder Sie haben das falsche SQL root Passwort eingegeben. 

Anmerkung: Dadurch dass bei MariaDB das “unix_socket” Plugin deaktiviert ist, benötigt MariaDB das root Passwort für diverse Dinge unter Debian. Das root Passwort sollte daher in “/etc/mysql/debian.cnf” eingetragen werden. Mit aktiviertem “unix_socket” Plugin wird Froxlor nicht funktionieren!